wir_1_2

Meine Motivation als Beraterin und Coach ist es, Menschen zu ermutigen ihre inneren Überzeugungen und ihren „inneren Auftrag“ (wieder) zu finden und  zu vertrauen. Ich möchte dazu anregen, eigene Möglichkeiten auszuschöpfen und sich selbst die notwendigen Bedingungen für die Entfaltung individueller und gemeinschaftlicher Potenziale zu schaffen.

Ausgehend von meiner Arbeit als Referentin für Organisationsentwicklung in einer frisch fusionierten NGO, hat sich mein Fokus in den letzten Jahren stärker in den Bereich der Personalentwicklung verlagert. In meiner fünf jährigen Tätigkeit als Personalentwicklerin, in einer komplexen Organisation des öffentlichen Rechts, lag mein Fokus auf der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Konzepte der Personalentwicklung. Seit 2002 arbeite ich selbständig als Prozessberaterin und Coach.

Zu meinen Arbeitschwerpunkten gehören Kulturveränderungsprozesse, Aufbau von "Learning-Communities"/Teamentwickung, Profil- und Strategiebildungsprozesse, die Konzeption von Personalentwicklungskonzepten sowie Empowerment und (Führungs-) Persönlichkeitsentwicklungsprozesse.

Meine beraterische Haltung ist geprägt durch eine intensive dreijährige berufsbegleitende Prozessberatungsausbildung am Institut für Gestalttherapie und Gestaltpädagogik/Berlin, ergänzt durch Fortbildungen u.a. im Bereich des systemischen Veränderungs- und Projektmanagements, der Gruppendynamik (Tavistock/England), Großgruppeninterventionen, Dialog und Innovationsentwicklung (Theory-U/Presencing).

Komplexe Systeme und Situationen sind mir vertraut. Ich unterstütze dabei, Struktur ins Chaos zu bringen und das Wesentliche zu erkennen. Eine klare Analyse und Reflektion der Situation und ihrer Möglichkeiten ist dabei ebenso selbstverständlich wie meine Empathiefähigkeit – auch für Fremdes, Unbequemes und Unbekanntes. Die Verschiedenartigkeit unterschiedlicher kultureller Kontexte und Milieus lernte ich durch zahlreiche Reisen und vielfältige Tätigkeiten im Ausland kennen und schätzen.