Vereinbarkeit von Wissenschaft und Mutterschaft

In unserer Karriereberatung und Begleitung von Wissenschaftlerinnen ist das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiterhin wichtiges Thema und Spannungsfeld für viele Frauen. Dies, obwohl viele Organisationen um bessere Familienfreundlichkeit ringen und Universtäten ihre Angebote vielfach verbessert haben. Es reicht noch nicht. Strukturell und kulturell ist Luft nach oben. Wir möchten in diesem Kontext auf die Arbeit von geschätzten Kolleginnen aus unserem Schwarmnetzwerk aufmerksam machen.

Im Netzwerk Mutterschaft und Wissenschaft (www.mutterschaft-wissenschaft.de/) befördern Dr. Sarah Czerney (Leibniz-Institut für Neuro­biologie in Magdeburg) und Dr. Lena Eckert (Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)) Austausch und Sensibilisierung. Ihr neuer Sammelband “Mutterschaft und Wissenschaft in der Pandemie” ist im Juli 2022 erschienen.

Für Wahlfreiheit, Reflexion der Machtverhältnisse im Wissenschaftsbetrieb, mehr Vernetzung und Sichtbarkeit treten die Wissenschaftlerinnen ein. Sie weisen darauf hin, wie u.a. befristete Arbeitsverträge, auch in Gleichstellungsbereichen, die Anforderung nach ständiger Ansprechbarkeit, informelle Förderstrukturen und Hinterbühnen die Karrierechancen und das Leben von Wissenschaftlerinnen, die auch Mütter sind oder werden wollen, bestimmen.

Neben den positiven Effekten, wie gestiegene Partizipation durch Digitalisierung zeige sich, wie stark gerade Mütter überlasten und erschöpfen.

Die Autorinnen befürchten zudem, dass die Produktion von Wissen gleichermaßen homogenisiert werde, wie die Wissensschaffenden selbst. Da dieser Trend dramatisch wachse, sehen sie Jahrzehnte lange Gleichstellungsbemühungen massiv gefährdet.

 

Zum Weiterlesen:

https://zeitfuerx.de/forschung/habilitiere-ich-oder-bekomme-ich-ein-kind/

https://www.tagesspiegel.de/wissen/ungleichheit-bei-unikarrieren-forscherinnen-durch-pandemie-benachteiligt-9367865.html

Czerney, Sarah, Lena Eckert und Silke Martin (eds.) (2022): Mutterschaft und Wissenschaft in der Pandemie. (Un-)Vereinbarkeit zwischen Kindern, Care und Krise. Opladen: Barbara Budrich.

Etwas zum Hören:

https://www.ardaudiothek.de/episode/wissen/die-schwierigkeiten-fuer-muetter-in-der-wissenschaft/ndr-info/10819997/

Alles auch zu finden auf der Medienecho Seite des Netzwerks:

https://www.mutterschaft-wissenschaft.de/medienecho/