Forschungsprojekt gestartet

"Genossenschaftliche Handlungsmöglichkeiten in Zeiten des Klimawandels". So heißt ein neues dreijähriges Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), das im Sommer 2010 am Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) der Technischen Universität Berlin unter Mitwirkung von Dr. Claudia Neusüß gestartet ist. 

Weitere Informationen unter www.solidarischestadt.de

 

Hauptthese des Forschungsprojekts ist, dass Genossenschaften vielfältige Zukunftsoptionen für verstärkte Klimaschutzaktivitäten in Städten bieten. Mit dem Forschungsprojekt sollen Erkenntnisse über die Bedeutung solidarischer Gruppenbeziehungen und Formen kollektiven Handelns für gesellschaftliche Lern- und Emanzipationsprozesse erarbeitet werden. Es soll aber auch die Diskussionen um lokale Solidarität und Gerechtigkeit im Kontext der Klimadebatte neu anstoßen.

Dr. Claudia Neusüß leitet, im Rahmen ihrer Gastprofessur, zusammen mit Dr. Gabriele Schambach die Entwicklung und Umsetzung eines innovativen Genderdesigns für den Forschungsprozess an der TU Berlin.