„Denke ich an Kleidung, denke ich an Menschen“ (Yamamoto) -  Ein Dialog- und Erfahrungsraum zum Thema Mode und Nachhaltigkeit

beyondfashion_III_72Was bewegt uns, beim Kauf von Kleidung? Was kommt uns in den Sinn, wenn wir an Mode denken? Was denken die, die unsere Kleidung produzieren? Und: Was können wir als Käufer_innen beachten, verändern, wenn wir zu sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit beitragen wollen?
Für diesen Abend haben sich die Modemacherin Karin Jordan und die Fotografin und Sozialwissenschaftlerin Susanne Friedel mit compassorange zusammengetan. Die Fotoausstellung „beyond fashion“ von Susanne Friedel bildet den großen Bogen von der globalisierten Textilindustrie und ihren Verwerfungen zu unseren alltäglichen (Kauf-)Entscheidungen. Die Praxis von Karin Jordan und ihrem mit dem Nachhaltigkeitspreis („Werkstatt N“) ausgezeichneten Modeatelier ist selbst ein Beispiel für eine konkrete Alternative in nachhaltiger Ökonomie.

Der Abend bietet Raum für Fragen, Anregungen, Widersprüche und Dilemmata. Wir laden dazu ein, sich auszutauschen, anzuregen, und eigene Handlungsspielräume zu erkunden.
Wir bitten um Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Gastgeberinnen: Karin Jordan und Dr. Claudia Neusüß

Zielgruppe: Menschen, die Mode mögen und Nachhaltigkeit wollen, Geschäftsfrauen, Selbständige, Unternehmer_innen, Meinungsmacher_innen, bewusste Konsument_innen

Wann? Donnerstag, der 11.September 2014, 18:30 Uhr – 20:30
Wo? compassorange GmbH - Der Agentur für zeitgemäße Personal- und Organisationsentwicklung, Anklamer Straße 38, 2 HH, 3 OG.