Sie möchten ein neues Thema für Ihre Firma, Abteilung, Projekt erschließen? Sie planen ein Symposium? Vorgefasste Meinungen sind Ihnen ein Greul? Sie sind sich sehr bewusst, dass es immer mehrere Versionen der gleichen Geschichte gibt? Wir bieten Ihnen einen maßgeschneiderten Multistakeholder-Dialog inklusive einer kommentierten Zusammenstellung der wichtigsten Publikationen, Filme, Blogs  etc. zu ausgewählten Themen.

Zum Einlesen für die Teilnehmer an der Veranstaltung aus Ihrer Firma und Ihrem Kunden-innenkreis bereiten wir entweder einige kurze, griffige Beiträge vor, die wir als Appetizer vorab per email versenden oder wir laden die Interessierten zu einem Vorgespräch ein, wo sie ihre eigenen Leitfragen an die ExpertInnen gemeinsam formulieren können.

Im offenen Format eines moderierten Dialogs werden an einem Ort Ihrer Wahl die wichtigsten ExpertInnen und MeinungsführerInnen „Ihr neues Thema“ anhand von mit Ihnen und wahlweise Ihren MitarbeiterInnen abgestimmten Leitfragen erörtern.

Nach insgesamt zwei Stunden kennen Sie alle wichtigen Positionen, haben einen Überblick über den Stand der Diskussion und kennen die dazugehörigen ExpertInnen persönlich.
Wir machen Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot für Ihr Thema auf Anfrage.

Mögliche Themen für einen Learning Dialogue, die wir für Sie erarbeiten können sind:

Compliance – Können und wollen wir uns Moral leisten?

Kor­rup­tion ist nicht Ansichtssache – wohl aber Defi­ni­ti­ons­sache und damit kul­tur­ge­bunden. Was zuhause noch hand­habbar scheint, wächst sich im glo­balen Wirt­schafts­raum rasch zu einer unüber­sicht­li­chen Gemen­ge­lage aus.

weiterlesen

 

Marketingpotentiale neuer sozialer Netzwerke & das Web 2.0 – Ein Beispiel für den Mittelstand

Was ver­birgt sich für das Mar­ke­ting in den wun­der­samen Wegen der inter­net­ge­stützten Infor­ma­ti­ons­ver­brei­tung, den Auf­for­de­rungen Infor­ma­tionen „zu tei­len“ und sich vir­tuell „zu befreun­den“?

weiterlesen

Diversity – win win im Unternehmen?

Diver­sity ist mitt­ler­weile Leit­bild in vielen Unter­nehmen und Orga­ni­sa­tionen. In einigen Unter­nehmen liegen schon mehr­jäh­rige Pra­xi­ser­fah­rungen in der Umset­zung vor, andere fangen gerade damit an.  Doch allein als Selbst­läufer funk­tio­niert es nicht. Per­sonal- wie Orga­ni­sa­ti­ons­ent­ent­wick­lung sowie prä­zise und rea­lis­ti­sche Ziel­set­zungen sind gefragt. Noch fehlt  es oft­mals an Tiefe und Breite in der Umset­zung. Häufig fehlt es auch an Zeit und Raum, um erzielte Erfolge, aber auch um über Irri­ta­tionen,  Ängste und Hin­der­nisse zu spre­chen.

weiterlesen

Diversity: Win- win im Unternehmen?


Diversity ist mittlerweile Leitbild in vielen Unternehmen und Organisationen. In einigen Unternehmen liegen schon mehrjährige Praxiserfahrungen in der Umsetzung vor, andere fangen gerade damit an.  Doch allein als Selbstläufer funktioniert es nicht. Personal- wie Organisationsententwicklung sowie präzise und realistische Zielsetzungen sind gefragt. Noch fehlt  es oftmals an Tiefe und Breite in der Umsetzung. Häufig fehlt es auch an Zeit und Raum, um erzielte Erfolge, aber auch um über Irritationen,  Ängste und Hindernisse zu sprechen. Mögliche Themen eines Lerndialogs könnten sein:

  • Ein Überblick über die Rechtslage (in Deutschland z.B. das Antidiskriminerungsgesetz und mögliche politische Regulationen (Stichwort: Flexi-Quote), Gesetze (in Deutschland z.B. das AGG), aber auch (öffentliche) Fördermöglichkeiten (z.B. im MINT-Bereich)
  • Erkenntnisse aus unterschiedlichen Forschungsdisziplinen (z.B. der Innovations- und Organisationsforschung), um Potenziale wie notwendige Rahmenbedingungen zu identifizieren.
  • Was kann getan werden, damit Diversity in ihrem Unternehmen lebendig wird und Vorteile für alle Beteiligten schafft? Wie kann es gelingen, nachhaltige Veränderungsprozesse zu initiieren? Welche Verbindlichkeiten, welche kulturellen Haltungen, welche Rahmenbedingungen sind wichtig?

 

Wir helfen Ihnen, einen eigenen Überblick und Möglichkeiten für (vertiefende) Handlungsansätze zu gewinnen, indem wir einen  Lern-Dialog für Sie organisieren. Wir unterstützen Sie darin, Ihre Fragen von geeigneten ExpertInnen wie WissenschaftlerInnen,  UnternehmensberaterInnen, Personalentwicklerinnen oder JuristInnen auszuloten. Sie erarbeiten gemeinsam mit uns die Fragen und überlegen sich, wen Sie aus Ihrer Firma in den Dialog mit einbeziehen möchten.

Ergebnisse dieses Lerndialogs sind die Erhöhung des Informationsstandes der betroffenen Fach-und Führungskräfte, die Kenntnis der Quellen des Wissens und der Zugang zu den maßgeblichen ExpertInnen. Zudem sind erste Ideen generiert, um das Thema innerhalb des geschäftlichen bzw. organisationellen Alltags weiter zu bearbeiten.

Marketingpotentiale neuer sozialer Netzwerke & das Web 2.0 – Ein Beispiel für den Mittelstand

Was verbirgt sich für das Marketing in den wundersamen Wegen der internetgestützten Informationsverbreitung, den Aufforderungen Informationen „zu teilen“ und sich virtuell „zu befreunden“?

Was ist das Web 2.0? Wie aufwendig ist es, am Web 2.0 teilzunehmen und rechnet es sich für die eigene Firma? Welche Spielarten gibt es und was genau eignet sich für die eigenen Produkte? Welche Kontroversen werden hierzu zurzeit geführt? Was sagt der Mittelstandverband dazu? Was rät die IHK/AHK? Welche wissenschaftlichen Positionen werden hinsichtlich der Marketingpotentiale neuer sozialer Netzwerke vertreten? Wie müsste ich ggfs. meine MitarbeiterInnen fortbilden?

Wir laden für Sie zu jeder Frage die entsprechenden ExpertInnen ein, die die oben angeführten Fragen debattieren und entsprechendes Hintergrundmaterial zur Verfügung stellen.

Compliance – Können und wollen wir uns Moral leisten? -
Beispiel für transnationale Unternehmen

Korruption ist nicht Ansichtssache – wohl aber Definitionssache und damit kulturgebunden. Was zuhause noch handhabbar scheint, wächst sich im globalen Wirtschaftsraum rasch zu einer unübersichtlichen Gemengelage aus. Mehrere Herausforderungen ergeben sich daraus:

  • Ein Überblick über die Rechtslage ist notwendig;
  • Ein Überblick über die Gepflogenheiten bei der Wirtschaftskooperation mit dem Partnerland sollte vorliegen;
  • Die Kultur, und hierbei ganz besonders die Austauschbeziehungen, das Geben und Nehmen im Partnerland müssten verstanden werden, um legale Formen der Pflege der Geschäftsbeziehungen entwickeln zu können;
  • Der Blick sollte jedoch, vor allem anderen, nach innen, in die eigene Firma gerichtet werden: Wie gestalten sich hier die vertikalen und horizontalen Austauschbeziehungen? Was wird gratifiziert und welche unausgesprochenen Gesetze gibt es?

Sicher bewegen Sie diese Themen auch und Sie nehmen die Widersprüchlichkeiten in der komplexen Debatte wahr ohne sie gewichten zu können? Wir helfen Ihnen, einen eigenen Überblick zu gewinnen, indem wir einen handgemachten Lern-Dialog für Sie organisieren, wo Ihre Fragen von den entsprechenden ExpertInnen wie UnternehmensberaterInnen, WissenschaftlerInnen, JuristInnen, AHK-VertreterInnen, TI-VertreterInnen und qualifizierten RepräsentantInnen des entsprechenden Partnerlandes kontrovers debattiert werden. Sie erarbeiten gemeinsam mit uns die Fragen und überlegen sich, wen Sie aus Ihrer Firma in diese Debatte mit einbeziehen möchten.

Ergebnisse dieses Lerndialogs sollten die Erhöhung des Informationsstandes der betroffenen Führungskräfte, die Kenntnis der Quellen des Wissens sowie seiner Gewichtung in Meinungsblöcke, der Zugang zu den maßgeblichen ExpertInnen und erste Ideen zu einer weiteren Bearbeitung der Problematik innerhalb des geschäftlichen Alltags sein.

Social Entrepreneurship und Intrapreneurgeist:
Schlüsselkompetenzen für Universitäten und Fachhochschulen

 

SIE

möchten an Ihrer Hochschule oder Fachhochschule, im Rahmen Ihrer Weiterbildungsprogramme die Entwicklung von Schlüsselkompetenzen, eine innovative Didaktik und Entrepreneurship verstärken?

Wir bieten spezifische Weiterbildungsangebote für Lehrende, Angebote im Rahmen von Post-Masterstudiengängen sowie im Rahmen berufsbegleitender Weiterbildung an.

Für Studierende im Bereich der Erstausbildung bieten wir Learning Journeys als fächerübergreifendes Angebot an. Sie können auch an bestehende Programme und Aktivitäten im Bereich der Förderung von Entrepreneurship angebunden werden.


Der Prototyp der Learning Journey wurde 2007/2008 an der Universität Essen/Duisburg entwickelt und mit einem Preis für Best Practice für den Bereich Hochschulinnovation ausgezeichnet.

 

Weitere Learning Journeys liefen 2008 mit großem Erfolg an der Girne American University in Zypern sowie im Wintersemester 2009/2010 an der Technischen Universität Berlin im Fachbereich Wirtschaft und Management.

WAS

wir Ihnen anbieten ist ein individuelles Entwicklungsprogramm für Schlüsselkompetenzen der Zukunft, die sowohl von StudentInnen, als auch innerhalb der Hochschule von steigender Bedeutung sind. Learning Journeys sind als Workshops zu einzelnen Themen oder als Entwicklungsprogramme über ein bis zwei Semester möglich.  Einzel- und Gruppencoachings sowie selbstorganisierte Peerarbeit unterstützen Ihre Journey.

Der Fokus unserer Learning Journeys liegt auf der Entwicklung von Schlüsselkompetenzen.

  • Learning Journeys entwickeln Potentiale, hinterfragen Motivationsmuster und definieren Entwicklungsziele.

  • Sie schärfen analytische Fähigkeiten, verbessern Dialogfähigkeit und systemisches Denken & Handeln.

  • Sie verbessern Führungs- und Teamfähigkeit.

  • Entwickeln Innovationsfähigkeit und Lernfähigkeit

  • Sie verbessern die Fähigkeit mit Komplexität, Unertwartetem und Widerständen umzugehen.

  • Sie verbessern Ihre Netzwerke und entwickeln Lernziele für Ihre Zukunft.

WARUM?

Weil die Vielfalt unserer Gesellschaft eine reflektierte und wertschätzende Kommunikations-, Arbeits- und Lernkultur braucht. Weil Veränderung Bestand hat. Organisationen Learning Communities sind.

Menschen in Universitäten und Fachhochschulen stehen zunehmend vor der Herausforderung unternehmerisch zu denken und zu handeln. Dies erfordert eine wache, initiative und verantwortliche Haltung, weil sie Veränderungen managen. Sie gestalten die Zukunft Ihres Fachbereichs oder Instituts und erhalten einen beständigen Erneuerungs- und Anpassungsprozess am Laufen - auch für gesellschaftlichen Wandel.

Ihre StudentInnen benötigen eben diese Kompetenzen um in einer, von Schnelligkeit, Diversität und Veränderung geprägten Arbeitswelt, erfolgreich einsteigen zu können. Und wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel aktiv, kreativ und verantwortlich mitgestalten zu können.

Auf die Qualität dieser Prozesses kommt es in Zukunft an. Die Unternehmens- und Hochschulwelt im Wandel braucht Social Entrepreneurgeist und Intrapreneurship. Schlüsselkompetenzen der Zukunft.


Informationen:

Bitte setzen Sie sich für ein persönliches Gespräch mit uns in Kontakt.

Social Entrepreneurship und Intrapreneurgeist: Erneuerungsprozesse managen. Gesellschaft verändern.

 

Schlüsselkompetenzen für Fach- und Führungskräfte in nationalen und internationalen Non-Profit-Organisationen.

 

SIE

SIND eine Fach- oder Führungskraft, tragen Verantwortung im Management oder der Projektleitung in einer nationalen oder internationalen Non-Profit Organisation. Sie möchten sich verändern, verbessern, ihr Potenzial weiter entfalten, sich mit anderen zu Erfahrungen in diesem Arbeitsfeld austauschen. Sie möchten eine unternehmerische Grundhaltung mit sozialer Verantwortung entwickeln. Weil es Ihre Zukunft ist und die der Gesellschaft.

 

WAS
wir Ihnen dafür bieten ist ein einwöchiger Entwickungsprozess, als Ausgangsbasis einer selbstorganisierten Netzwerk- und Peerarbeit. Die einwöchige Learning Journey findet in Berlin statt und bietet Gelegenheit zu Erkundungsreisen in die Welt, die uns diese Stadt zu bieten hat.

Tag 1:

Potenziale erkennen – den Anfang finden
Standort- und Potenzialanalyse,
Motivationsmuster hinterfragen, Entwicklungsziele für das eigene Entrepreneurship definieren

 

Tag 2:
Seeing and Sensing – Feldanalyse
analytische Fähigkeiten
schärfen, systemisch Denken & Handeln professionalisieren, Potenziale einer diversen internationalen Gemeinschaft erkennen.

 

Tag 3:

Führung und Innovationsentwicklung

Führungsselbstverständnis in Innovationsprozessen, Erneuerungspotenziale erkennen

Tag 4:
Entwicklungsprozesse gestalten: Lernende Organisationen

Rahmenbedingungen für nachhaltige innovationsfähige Entwicklungsprozesse schaffen

Tag
5:
Ankommen und Aufbrechen

Präsentation & Auswertung der Lernergebnisse, Netzwerkbildung, Lernziele für die Zukunft definieren


 

WIE
wir dabei vorgehen, unterscheidet uns von anderen Personal- und Organisationsentwicklern. Compassorange setzt Energie frei. Wir erklären Ihnen nicht die Welt, weil es eine Ihrer Schlüsselkompetenzen der Zukunft sein wird, mit
Komplexität, Widerständen und Unerwartetem umzugehen. Die Lösung entsteht, wenn Sie sich auf diese Welt einlassen und in ihr frei bewegen, wenn Sie Prozesse gestalten und andere einbinden. Dabei helfen Ihnen Selbstbewusstsein, Reflexions- und Analysevermögen, Kreativität, soziale und kommunikative Kompetenz. Sie brauchen Führungs- und Teamfähigkeit. Wir arbeiten deshalb mit viel Experimentier- und Innovationsgeist. Unternehmen Sie mit compassorange eine Learning Journey.

WARUM?
Weil die Vielfalt unserer Gesellschaft eine reflektierte und wertschätzende Kommunikations-, Arbeits- und Lernkultur braucht. Weil Veränderung Bestand hat. Organisationen Learning Communities sind.

Menschen im Management von nationalen wie internationalen Non-Profit Unternehmen müssen sich eine wache, initiative und verantwortliche Haltung erhalten, weil sie Veränderungen managen. Sie gestalten einen beständigen Erneuerungs- und Anpassungsprozess. Und stoßen gesellschaftlichen Wandel an.

Auf die Qualität dieses Prozesses kommt es in Zukunft an. Wie hoch ist und bleibt die Motivation und Produktivität im Team auf dem Weg? Die (Unternehmens) Welt im Wandel braucht Social Entrepreneurgeist und Intrapreneurship. Schlüsselkompetenzen der Zukunft.

Diese Learning Journey ist als Grundvigseminar registriert. Nähere Informationen für die Beantragung einer Förderung inden Sie in Kürze an dieser Stelle.

Start:
4.-8. Oktober 2010
in Berlin .

Informationen:
Nähere Informationen erhalten unter compassorange.com und auf Anfrage.

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt direkt über compassorange.

Teilnehmer:
max. 16


 

Social Entrepreneurship und Intrapreneurgeist: Erneuerungsprozesse managen. Gesellschaft verändern.

Schlüsselkompetenzen für Nachwuchsführungskräfte in Unternehmen und Non-Profit-Organisationen.

vom 22.-26. März 2010 in Berlin.

SIE
sind eine angehende Fach- oder Führungskraft, leiten Projekte und tragen Verantwortung oder wollen dorthin kommen. Sie möchten sich verändern, verbessern, ihr Potenzial weiter entfalten. Sie möchten eine unternehmerische Grundhaltung mit sozialer Verantwortung entwickeln. Weil es Ihre Zukunft ist und die der Gesellschaft.


WAS
wir Ihnen dafür bieten ist ein einwöchiger Entwickungsprozess, als Ausgangsbasis ihrer selbstorganisierten Netzwerk- und Peerarbeit. Die Woche findet in Berlin statt und beinhaltet verschiedene Erkundungsreisen in die Welt die uns diese Stadt zu bieten hat.


Tag 1 
Potenziale erkennen – den Anfang finden
Standort- und Potenzialanalyse, Motivationsmuster hinterfragen, Entwicklungsziele für das eigene Entrepreneurship definieren

Tag 2:
Seeing and Sensing – Feldanalyse
analytische Fähigkeiten schärfen, systemisch Denken & Handeln in einer vielfältigen Gemeinschaft üben

Tag 3:
Führungskompetenz und Innovationsentwicklung
Führungsselbstverständnis entwickeln, Innovations-& Erneuerungspotenziale erkennen

Tag 4:
Entwicklungsprozesse gestalten: Lernende Organisationen
Rahmenbedingungen für nachhaltige Entwicklungsprozesse schaffen

Tag 5:
Ankommen und Aufbrechen
Präsentation & Auswertung der Lernergebnisse, Netzwerkbildung, Lernziele für die Zukunft definieren

WIE
wir dabei vorgehen, unterscheidet uns von anderen Personal- und Organisationsentwicklern. Compassorange setzt Energie frei. Wir erklären Ihnen nicht die Welt, weil es eine Ihrer Schlüsselkompetenzen der Zukunft sein wird, mit Komplexität, Widerständen und Unerwartetem umzugehen. Die Lösung entsteht, wenn Sie sich auf diese Welt einlassen und in ihr frei bewegen, wenn Sie Prozesse gestalten und andere einbinden. Dabei helfen Ihnen Selbstbewusstsein, Reflexions- und Analysevermögen, Kreativität, soziale und kommunikative Kompetenz. Sie brauchen Führungs- und Teamfähigkeit. Wir arbeiten deshalb mit viel Experimentier- und Innovationsgeist. Unternehmen Sie mit compassorange eine Learning Journey.

WARUM?
Weil die Vielfalt unserer Gesellschaft eine reflektierte und wertschätzende Kommunikations-, Arbeits- und Lernkultur braucht. Weil Veränderung Bestand hat. Organisationen Learning Communities sind.

Menschen in Profit wie Non-Profit Unternehmen müssen eine wache, initiative und verantwortliche Haltung ausbilden, weil sie Veränderungen managen. Sie gestalten die Zukunft ihres Unternehmens und ihrer Organisation. Und erhalten einen beständigen Erneuerungs- und Anpassungsprozess an gesellschaftlichen Wandel.

Auf die Qualität dieses Prozesses kommt es in Zukunft an. Wie hoch ist und bleibt die Motivation und Produktivität im Team auf dem Weg? Die (Unternehmens) Welt im Wandel braucht Social Entrepreneurgeist und Intrapreneurship. Schlüsselkompetenzen der Zukunft.

Informationen:
Nähere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Anmeldung nach einem persönlichen Vorgespräch

Entrepreneurship und Intrapreneurgeist: Erneuerungsprozesse managen. Gesellschaft verändern.

SIE

sind eine kleinere Organisation oder Institution. Sie möchten Ihre MitarbeiterInnen oder ganze Teams entwickeln, Arbeitsweisen professionalisieren, neue Projekte oder Unternehmensfelder entwickeln und Potentiale entfalten? Sie möchten die Lern- und Veränderungsfähigkeit Ihrer Organisation verbessern? Und eine unternehmerische Grundhaltung mit sozialer Verantwortung entwickeln? Weil es Ihre Zukunft ist und die der Gesellschaft.

Diese Lear­ning Journey begibt sich mit Teams und PotentialträgerInnen aus unter­schied­li­chen Orga­ni­sa­tionen und Insti­tu­tionen gemeinsam auf die Reise um Schlüsselkompetenzen der Zukunft zu entwickeln.

Einzelnen Führungs­kräften und Projekt­lei­te­rInnen empfehlen wir das offene Angebot der Lear­ning Journey.



WAS
wir Ihnen anbieten ist ein intensiver Lernprozess in sechs Workshop-Modulen, den Einzel- und Gruppencoachings sowie selbstorganisierte Peerarbeit begleiten.

 

Inhalte dieser Learning Journey:

  • Sie Entwickeln Ihre Potentiale, hinterfragen Motivationsmuster und definieren Ihre Entwicklungsziele.

  • Sie schärfen analytische Fähigkeiten, verbessern ihre Dialogfähigkeit und systemisches Denken & Handeln.

  • Sie verbessern Ihre Führungs- und Teamfähigkeit.

  • Entwickeln Innovationsfähigkeit und Lernfähigkeit

  • Sie verbessern Ihre Fähigkeit mit Komplexität, Unertwartetem und Widerständen umzugehen.

  • Sie verbessern Ihre Netzwerke und entwickeln Lernziele für Ihre Zukunft.

WARUM?

Weil Veränderung Bestand hat. Weil Organisationen Learning Communities sind.

Menschen in Profit wie Non-Profit Unternehmen müssen eine wache, initiative und verantwortliche Haltung ausbilden, weil sie Veränderungen managen. Sie gestalten und erhalten einen beständigen Erneuerungs- und Anpassungsprozess. Und stoßen gesellschaftlichen Wandel an.

Auf die Qualität dieser Prozesse kommt es in Zukunft an. Entwickeln Sie mit compassorange Schlüsselkompetenzen der Zukunft.

Informationen:
Nähere Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

SIE
sind eine Orga­ni­sa­tionen, Insti­tu­tionen oder ein Unter­nehmen. Sie möchten Ihre Poten­zi­al­trä­ge­rInnen, (Nach­wuchs-)Führungs­kräfte und/oder Projekt­lei­te­rInnen fördern. Um zukunftsfähiger zu werden. Um Veränderungen zu managen und Zukunft zu gestalten.

WAS
wir Ihnen anbieten ist ein individuelle Entwicklungsprogramm. Ausgehend von einer Analyse Ihrer Herausforderungen, Themen und Anliegen entwickeln wir für Sie eine pass­ge­naue Learning Journey. Selbstorganisierte Einzel- und Gruppencoachings unterstützen Ihre Journey.

Dauer und Format der Learning Journeys korrespondieren mit Ihren spezifischen Themen und Anliegen.

Der Fokus unserer Learning Journeys liegt auf der Entwicklung von Schlüsselkompetenzen.

  • Learning Journeys entwickeln Ihre Potentiale, hinterfragen Motivationsmuster und definieren Ihre Entwicklungsziele.

  • Sie schärfen analytische Fähigkeiten, verbessern ihre Dialogfähigkeit und systemisches Denken & Handeln.

  • Sie verbessern Ihre Führungs- und Teamfähigkeit.

  • Entwickeln Innovationsfähigkeit und Lernfähigkeit

  • Sie verbessern Ihre Fähigkeit mit Komplexität, Unertwartetem und Widerständen umzugehen.

  • Sie verbessern Ihre Netzwerke und entwickeln Lernziele für Ihre Zukunft.

WIE
wir dabei vorgehen, unterscheidet uns von anderen Personal- und Organisationsentwicklern. compassorange setzt Energie frei. Wir erklären Ihnen nicht die Welt, weil es eine Ihrer Schlüsselkompetenzen der Zukunft sein wird, mit Komplexität, Widerständen und Unerwartetem umzugehen. Die Lösung entsteht, wenn Sie sich auf diese Welt einlassen und in ihr frei bewegen, wenn Sie Prozesse gestalten und andere einbinden. Dabei helfen Ihnen Selbstbewusstsein, Reflexions- und Analysevermögen, Kreativität, soziale und kommunikative Kompetenz. Sie brauchen Führungs- und Teamfähigkeit. Wir arbeiten deshalb mit viel Experimentier- und Innovationsgeist. Unternehmen Sie mit compassorange eine Learning Journey.

WARUM?
Weil Menschen in Profit wie Non-Profit Unternehmen eine wache, initiative und verantwortliche Haltung ausbilden müssen. Weil sie Veränderungen managen und die Zukunft ihres Unternehmens und ihrer Organisation gestalten. Weil Organisationen Learning Communities sind. Und einen beständigen Erneuerungs- und Anpassungsprozess an gesellschaftlichen Wandel am Laufen halten müssen.

Auf die Qualität dieses Prozesses kommt es in Zukunft an.

Informationen:

Nähere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

 

Entrepreneurship und Intrapreneurgeist:
Erneuerungsprozesse managen. Veränderungen gestalten. Gesellschaft verändern.

 

SIE

sind Fach- oder Führungskraft, leiten Projekte, tragen als UnternehmerIn Verantwortung. Sie möchten sich verändern, verbessern, Ihr Potenzial weiter entfalten. Sie möchten eine unternehmerische Grundhaltung mit sozialer Verantwortung entwickeln.

Weil es Ihre Zukunft ist und die der Gesellschaft.

 

WAS
wir Ihnen dafür bieten ist ein Entwicklungsprogramm in sechs Workshop-Modulen, begleitet von Einzel- und Gruppencoachings sowie selbstorganisierter Peerarbeit.

Auf Ihrer Learning Journey entwickeln Sie Schlüsselkompetenzen der Zukunft:

  • Eigene Poten­ziale und die anderer in ihren Chancen und Heraus­for­de­rungen erkennen

  • Teams, Kolle­gInnen und sich selbst moti­vieren

  • authen­ti­sche (Führungs-)Persön­lich­keiten fördern

  • Beschrän­kungen im Denken und im Handeln über­winden

  • selbst­kri­ti­sche Refle­xions- und Dialog­kom­pe­tenz aufbauen

  • Para­doxe des Alltags und ihre Risiken managen

  • Inno­va­ti­ons­geist wecken

  • leben­dige, lern­fä­hige Unter­nehmen und Orga­ni­sa­tionen erschaffen

  • eine unter­neh­me­ri­sche Grund­hal­tung mit sozialer Verant­wor­tung entwickeln

Die Workshop-Stationen umfassen jeweils 2-3 Tage und finden innerhalb von neun Monaten in Berlin und dem Umland statt.

 

Station 1:
Potenziale erkennen – den Anfang finden
Standort- und Potenzialanalyse, Motivationsmuster hinterfragen, Entwicklungsziele definieren

Station 2:
Seeing and Sensing – Feldanalyse
analytische Fähigkeiten schärfen, Dialog gestalten, systemisch Denken & Handeln

Station 3:
Führungskompetenz und Teamentwicklung
Rollen & Spannungsfelder identifizieren, Führungsselbstverständnis entwickeln

Station 4:
Intuition und Management: Wie entsteht Neues?
Innovations-& Erneuerungspotenziale erkennen, Loslassen & Vertrauen als kreatives Moment

Station 5:
Projektentwicklung und Komplexitätsmanagement
Strategiebildungsprozesse, Rahmenbedingungen für lernende Organisationen entwickeln, Flexibilität & Effizienz steigern

Station 6:
Ankommen und Aufbrechen
Präsentation & Auswertung der Lernergebnisse, Netzwerkbildung, Lernziele für die Zukunft definieren

Alle Workshops werden auch einzeln angeboten.

 

Beginn:
Die nächste Learning Journey als offenes Angebot beginnt im Mai 2010 - Januar 2011 in Berlin und dem Umland.

 

Informationen:
Eine ausführliche Beschreibung der Workshop-Reihe Learning Journey als offenes Angebot erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Ausgangspunkt für die Steigerung von Innovationsfähigkeit in Teams und Organisationen ist die Arbeit mit den eigenen „Mentale Modellen“. 

Dieses Seminar wird nur als Inhouse Seminar für Führungskräfte, ProjektleiterInnen, ProjektentwicklerInnen/Projektteams oder entsprechende Bereiche/Abteilungen angeboten. Bezogen auf die spezifische Situation des Unternehmens oder Organisation, sollen Möglichkeiten für Entwicklungsprozesse identifiziert werden. Durch praktische Übungen werden die Grundlagen der eigenen Verhaltensmuster (Mentale Modelle) erkannt und reflektiert, um darin  Ansatzpunkte für Innovationsprozesse zu gestalten.

Welche zentralen Erfahrungen und Annahmen bestimmen unser Handeln? Welche Perspektiven ergeben sich, wenn wir unsere mentalen Modelle in Frage stellen?

Innovationen entstehen durch die Interaktion mit anderen Menschen und Ideen. Eigene mentale Modelle werden dekodiert, bislang ungenutzte Potenziale können entdeckt werden: Was hindert uns, unsere Ziele neu zu definieren und zu erreichen?? Welche Bereiche bieten interessante Erfahrungen für (m)eine Lernreise ins „Neue“?

Ansatzpunkte für die konzeptionelle Gestaltung von Innovationsprozessen und die Entwicklung von „Lernreisekonzepten“ ist die konkrete Praxis der TeilnehmerInnen. Diese bieten im zweiten Schritt die Basis für die Ermittlung organisationaler und teambezogener Lernziele.