Die „Circular Economy“ (Kreislaufwirtschaft) ist Europas Strategie für eine nachhaltige Wirtschaft. Es geht darum, Wachstum nicht mehr an den Verbrauch von immer mehr planetaren Ressourcen zu koppeln. Dabei spielen Umweltschutz und auch geopolitische Unabhängigkeit eine Rolle. Überlegungen, die aktuell durch die Coronakrise (z.B. wegbrechende Lieferketten) enorm verstärkt werden!

Digitalisierung macht auch hier neue Dinge möglich. Stichwort: digitaler Materialpass, Produkthistorie als block-chain, digitale Marktplätze für Wiederverwertbarkeit...

Als Berater mache ich Leitsätze der Circular Economy für meine Arbeit mit Kund*innen fruchtbar. Oftmals ist die Perspektive auf die gesamte Organisation eines Unternehmens nützlich und notwendig, um nachhaltig zu entwickeln und zu verändern. 

Zudem begleite ich Einführungsprozesse in die Kreislaufwirtschaft. Dieses neue Denken kann durch neue Wege der Zusammenarbeit und Vernetzung (intern und extern) unterstützt werden.

  • Wo kann ich in meiner Organisation/meinem Unternehmen anfangen?
  • Was bedeutet Circular Economy für meinen Wirkungs-/Geschäftsbereich?
  • Was sind die größten Hebel für mein Unternehmen/meine Organisation, um tätig zu werden?

Als Teampartner bei compassorange stehe ich Ihnen auch in diesem Themenfeld zur Verfügung (zu meinem Profil). 

Im Netzwerk & Do-Tank „Circularity“ diskutieren wir genau diese Themen mit Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft und arbeiten an Lösungen für konkrete Probleme. Schauen Sie gerne mal vorbei!