In den letzten Jahren wird wieder verstärkt über Fragen von Ungleichheit und Klassenverhältnisse diskutiert, besonders über die stetig wachsende Einkommens- und Vermögensungleichheit.

Unter dem Titel „(Un)gleich besser?! – Die Dimension Geschlecht in der aktuellen Ungleichheitsdebatte“ wollen das DIW Berlin und die Friedrich-Ebert-Stiftung auf ihrer 4. Gender Studies Tagung den Diskurs um die Dimension Geschlecht erweitern, kritisch auf gleichstellungspolitische Maßnahmen und Neuerungen des letzten Jahrzehnts blicken (Wer profitiert eigentlich von Elterngeld, Frauenquote etc.?) und damit die weitere Debatte anregen.

Moderiert wird die Tagung am 27.09.2018 in Berlin von Dr. Claudia Neusüß von compassorange.

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie hier.