claudia-over

Grün­dungs- und Ver­än­de­rungs­pro­zesse, ob als Moderatorin, Bera­terin und Coach, als (Sozial-)Unter­neh­merin, Lehr­kraft oder poli­ti­sche Akteurin sind meine Lei­den­schaft. Als Speakerin greife ich aktuelle Fragen und Herausforderungen im Kontext von Führung und Change Management auf. Themen u.a. Gender Diversity, Lernfähigkeit von Organisationen, nachhaltiges Wirtschaften, Social Entrepreneurship.

Men­schen unter­schied­li­cher Her­kunft, national und inter­na­tional, in Ver­bin­dung zu bringen, Neues ent­stehen zu lassen und Lern­fä­hig­keit zu för­dern gehören zen­tral dazu.
Die inter­na­tio­nale Arbeit ist mir durch lang­jäh­rige beruf­liche Erfah­rung, sei es durch meine frü­here geschäfts­füh­rende Vor­stand­stä­tig­keit in der Hein­rich Böll Stif­tung und der Zustän­dig­keit für inter­na­tio­nale Politik und die Länder des Südens oder seit 2003 als Bera­terin, Trai­nerin bzw. Dozentin in Mittel-Süd-Osteuropa ver­traut.
Roter Faden meiner Berufs­bio­grafie ist es, mich kri­tisch mit beste­henden Geschlech­ter­ver­hält­nissen, der Ent­wick­lung von Gender Kom­pe­tenz und Bedeu­tung von Viel­falt zu beschäf­tigten. Orga­ni­sa­tio­nelle und indi­vi­du­elle Stra­te­gien, um Geschlecht­er­hier­ar­chien zu über­winden, wie Gender Main­stre­a­ming und inter­kul­tu­relles Mana­ge­ment, gehören dazu.

Die Mit­grün­dung und lang­jäh­rige Lei­tung und Begleitung der Frau­en­ge­nos­sen­schaft Wei­ber­Wirt­schaft und der Aufbau und Betrieb des Grün­de­rin­nen­zen­trums in Berlin haben mein Enga­ge­ment für soziales und nach­hal­tiges Wirt­schaften ent­schei­dend geprägt.

Seit fast 20 Jahren bin ich aktiv als Mentorin in zahlreichen inner- und außeruniversitären Programmen, derzeit in einem Programm der Leibniz-Gemeinschaft.

Als Dozentin an verschiedenen Unversitäten im deutschsprachigen Raum (aktuell: Universität St. Gallen) sowie als Gast­pro­fes­sorin in Zypern und an der TU Berlin im Bereich Wirt­schaft und Mana­ge­ment befass(t)e ich mich mit dem Aufbau von Schlüs­sel­kom­pe­tenzen für Fach- und Füh­rungs­kräfte, Change Agency, dem Aufbau von nachhaltig lernenden Gemeinschaften sowie der För­de­rung von Social Entre­pre­neur­ship.

GSA_WB_Quer_RGB_Professional_Member.png